Vorhören

Liebe Fangemeinde, als Video ein neuer Song, der auf das Album kommt, unfertiger Text, ungeschnitten, besonders am Anfang, nehmt es den Rüppeln nicht übel!, außerdem war ich etwas krank, aber ich stehe total auf dieses Lied und möchte es Euch nicht vorenthalten. Denn, wir treffen uns erst wieder im Juni, um die letzten Songs aufzunehmen. Um Euch auf dem laufenden zu halten, hier also ein Video, das wahrscheinlich nicht in die Klickgeschichte eingehen wird, aber was soll’s! Der Song heißt King’s Ransom. Erzählen tue ich von einer Liebe, die, wie so oft, kaputt ging. Alleine übrig geblieben, nehme ich Rache. Und obwohl ich das viele Lösegeld zahlte, komme ich einfach nicht los von ihm, dir, er, sie, wir. Die Liebe hat mich wirklich im Griff. Pretty Dizzy my Venus. Aber Liebe siegt. Übrigens, es gibt ein ganz tolles Package in unserem startnext.de/marybroadcast Projekt, 1 Album ( vorm Release ) und eine Karte für die Releaseparty im Theater Akzent – wir haben eine Kooperation mit ParisVienne für diesen Abend, was mich sehr freut. Also sichert Euch dieses Schnäppchen! Die Mary.

 

Advertisements
Standard

Vom Leid & Lied

Nur ein Buchstabe ändert das Wort Lied zu Leid oder umgekehrt. Per Aspera Ad Astra – ohne Leid kein Preis – diese Worte schweben vor meinem Köpfchen, sind eingraviert in mein nichtvorhandenes Handtattoo. In meine Träume, die von meinem Leid zerren, mich Nacht für Nacht hochschrecken, in wenigen Leidsekunden erstarren lassen und manchmal schlafe ich wieder ein. Mein Leben ist wie ein Film, und alles was passierte, findet Platz in meinem Tagestraum, meinen Liedern, meinen Texten, meinen Geschichten. All das überlebt mich, ganz egal ob ich den großen oder kleinen Sprung schaffe, etwas was mich überdauert, existiert bereits. Dieser Gedanke kam mir noch nie, aber gerade eben. Der Grund, warum ich Künstlerin bin, ist aber nicht das Leid, denn viele da draußen leiden viel mehr und ich lindere ihr Leid durch meine Kunst. Der Grund ist wohl, mein Talent, meine Qualität, die raus muss.

Das nächste Album wird eine lange Liste dieses Leids, gepackt in Qualität, auf die ich stolz bin. Ein Neustart, die alten Bilder von mir in den Köpfen da draußen will ich übermalen!

Manches Liebesleid ist lang vorbei und verdaut. Manches Liebesleid möchte ich gar nicht mehr besingen. Neues Leid hat es verdrängt. Manches Liebesleid ist noch so tief in mir, obwohl längst vorbei, ich kann es nicht loslassen. Ich muss es erneut besingen, geheim: Though I paid King’s Ransome, I’m still your’s // Textzeile aus #KingsRansome – ein Lied, das noch keiner kennt. Dieser Song wird nächste Woche geprobt, arrangiert, betastet, belauscht – ich denke, wir werden Euch eine kleine Videobotschaft schicken.

Und um es auch hier schriftlich festzuhalten: die #MaryBroadcast hat ein Crowdfunding Projekt gestartet, unser Budgetplan hat sehr viele Unbekannt und das wäre ein Weg, uns vorab zu unterstützen – für all jene, die gespannt auf das neue Album warten, die perfekte Lösung für Euch und uns! http://www.startnext.de/marybroadcast

Sincerely

Miss Broadcast

Standard