Tourblog IV – Release Show

Eindrücke festhalten, solange sie frisch sind. Gestern war es soweit: Release im Theater Akzent. Ich dachte, dieser Tag käme niemals, war immer in so weiter Ferne. Das ganze halbe Jahr davor, die Anstrengungen, die intensive Zeit des Song-Arrangierens, Studiotage, Aufnahmesessions, Fotoshooting, Vorbereitungen… Und dann plötzlich: wir präsentieren das neue Album “Dizzy Venus” und uns selbst in einem neuen Licht. Das war die Ursprungsidee – ein Album erarbeiten, das uns neu verändert und es hat tatsächlich funktioniert…

Die Tage davor: Auftritt bei Servus TV, Eintreffen im Hotel um Mitternacht, Studiosoundcheck und Maske um 5h morgens… dafür ist das ganz passabel, have a look:

Probetag mit allen Gästen für die Release Show und allen Bläsern und Backgroundsängerinnen – einstimmen, letzter Chek.

Am Tag: Soundcheck ab 15h, wir bleiben in der Zeit, endlich in die Gaderobe, Outfit, schminken…

Walter und Andreas im Backstagebereich, als Backstagepassbesitzer, schwirren rum, gucken überall rein, freuen sich, ich bin glücklich und aufgeregt, die Zeit vergeht, vor uns die französische Band Les Saligauds Élégants – well known in Paris. Herzlicher Rahmen von Paris Vienne, super freundliches Team, nehmen mir Dinge von den Schultern, schwer beeindruckt…

Vorhang zu. Vorhang auf – Visuals hinter uns, das “Dizzy Venus” Intro ertönt, große Bühne, große Show, fasziniertes und faszinierendes Publikum von Takt eins an oder eigentlich schon zuvor. Überwältigt von dem großen Sound, zu 4t, aber auch zu 9t, wir haben Bläser und Sängerinnen dabei: Joe Pinkl, Babsea Schutting, Andreas Lindenbauer, Julia Radschiner, Christian Koubsky. Zittern in den ersten Songs, Textzeilen vergessen, vor lauter Aufregung, wie wird das Publikum reagieren. Dann der letzte Song des Albums, tosender Applaus, Abgang. Dazwischen schöne, berührende Momente, große, kleine, die 10 Geschichten des Albums mit Emotion erzählt. Die Band hält dem Album stand und umgekehrt, das gab’s noch nie in der Mary Broadcast Bandgeschichte. Das Publikum im Gespräch völlig begeistert und von den Socken, die Veränderung ist akzeptiert, auch das Feedback auf das Album, von allen Seiten eine Bestätigung, wir haben alles richtig gemacht und alle, die mitgeholfen haben…Persönliche Ressonanzen, über meine Offenheit, mein Erlebtes, das im Album steckt, unsere Art zu performen.

Vorhang auf, Tombola, mit der bezaubernden Martha, ich hole unsere Gäste und ihre Songs rein, MusikerInnen, mit denen ich immer schon musizieren wollte, MusikerInnen, von denen wir begeistert sind, weil sie einfach großartig sind. Ein schwungvoller Einstieg mit Birgit Denk, ein geschichtsträchtiges Duett mit Berhard Eder, ein sexualisiertes Lied mit Tini Trampler ( ohne Zungenkuß ), ein französisch-deutscher Song über Nacktheit mit Alice Schneider, ein minimalistisches Lied mit Andrea Fränzel und ihrem Solo-Projekt Dea und ein Flirtlied über das Herz als Flieger mit Martin Spengler und dann das Grand Finale: I Blame It On The Sun mit allen Gästen, Bläsern, Sängerinnen und dem Publikum.

What a night! Gottseidank war Zeitumstellung, wir haben noch lange gefeiert…

Danke an alle !!

Übrigens, hier eine super CD-Kritik von Mica:

http://www.musicaustria.at/magazin/pop-rock-elektronik/artikel-berichte/mary-broadcast-dizzy-venus

10682525_10152859086549516_597960185_o 10683176_10152859090499516_1141410103_o10745098_10152859093909516_1490028677_n10733085_10152859105174516_824018079_o10749108_10152859098234516_1320575860_n

#parisvienne #puppengold #marybroadcast #dizzyvenus #indiepop

Advertisements
Standard

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s